Gropp "Zaunkönig"
Das Leichtflugzeug "Zaunkönig", konstruiert und erbaut von Herbert Gropp, Profil 652, 13 m Spannweite, 15 m² Flügelinhalt. Aus (Gewichtsgründen wurdle verspannte Bauart und Kufenfahrgestell gewählt. Der Rumpf aus Stahlrohrfachwerk mit leichter Holzverkleidung. Führersitz ähnlich wie beim Fafnir ausgebildet. Eine Entenkufe ist mit 6 Federbeinen gegen den unteren Rumpfholm abgestützt. Der Motor sitzt über dem Flügelanschluß am Hinterende des Rumpfes und treibt untersetzt eine Holzschraube von 2,35 m Durchmesser mit 1200 U/Min. Fallbenzintank am Spannturm.Der Flügel besitzt einen starken Vorderholm (Bauart: La Pruvo von Kirchner), der durch einen reumlichen Dreiecksverband mit dem hinteren Hilfsholm verbunden ist. Differentialquerruder mit doppelter Betätigung, 2 Tragkabel, 1 Hängekabel. Der Flügel besitzt keine Sperrholznase. Das Leitwerk ist mit je 2 Streben am Rumpf und am Hinterholm befestigt. - Obere Strebenebene verspannt. Infolge mangelndcr Vordcrsteifigkeit der Höhenflosse mußte das Seitenleitwerk gegen das untere Rumpfende abgestrebt werden. Fluggewicht 220 kg. Nach einem Sprung von 200 m in höchstens 1 m Höhe (Seilstart), der zugleich Gropps erster Alleinflug war (mit Gleitflieger-A), wurde von der Polizei jedes Fliegen mit Motor verboten.
Nachdem die Maschine in den Besitz der Akademischen Fliegergruppe Chemnitz übergegangen war. wurde von Prüssing ein 2-Zyl.-Zweitakter von 600) cm³ gestiftet. (Den Motor hat seinerzeit Hohmuth auf der Wasserkuppe verwendet.) Bei 17 kg Gewicht beträgt die Leistung 9 PS bei n = 1800 U/Min. Eine Holzschraube von 1,6 m Durchmesser wurde dafür neu angefertigt. Mit diesem Motor hat die Maschine einige Platzflüge unter Führung v. Hippel vom Chemnitzer Flughafen ausgeführt. Infolge der sehr geringen Geschwindigkeitt (v1 = 39; vb = 45-50 km/Std. war die Querruderwirkung bei dem durchgehenden Profil 652 nicht sehr gut. Deshalb wurden ein paar Stahlrohrklappen mit hochgezogener Hinterkante aufgebracht. Außerdem wurde nachträglich eine Sperrholznase aufgebracht, um das Profil besser zu wahren. Der Leistungsbedarf der Maschine beträgt 4 PS.
Gropp Zaunkönig with JAP engine
Gropp Zaunkönig with Prussing engine